Tonträger

04.10.16 * 20.00 * Rudolf-Oetker-Halle

Lilly among clouds

03.11.16 * 20.00 * Tor 6 Theaterhaus

Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett

07.01.17 * 20.00 * Rudolf-Oetker-Halle

Jesper Munk

09.02.17 * 20.00 * Forum

Torpus & The Art Directors

17.02.17 * 20.00 * Falkendom

Es geht weiter!

Singer-Songwriter, Kleinkunst und Kabarett, Blues, Jazz und Rock – das sind die Bielefelder Songnächte 2016/17, präsentiert von BITel, Kulturamt und NewTone. Fünf Bands verschiedenster Musikstile treffen aufeinander, allen gemeinsam sind herausragende Stimmen und intelligente, inspirierende Texte, mal zum Lachen komisch, mal ernst und traurig.

Das Eröffnungskonzert spielen »Tonträger« aus Berlin, die mit Lennard Schilgen den Gewinner des Bielefelder Kabarettpreises 2015 im Gepäck haben. Ein weiteres Highlight ist Jasmin Tabatabai, die kurz nach dem Jahreswechsel zu einem besinnlich inspirierenden Abend einlädt. Stimmwunder lilly among clouds, die einzigartigen Torpus & the Art Directors aus dem Norden und der phänomenale Bluessänger Jesper Munk runden das Programm der diesjährigen Bielefelder Songnächte ab.

Wir freuen uns auf großartige Stimmen in der Rudolf-Oetker-Halle, im Tor 6 Theaterhaus, im Falkendom und im Forum!

Tonträger

Leiser Lärm

Gut gelaunte 60´er Jahre Musik zusammen mit humorvollen, deutschen Texten – das ist das neue Programm der Berliner Band Tonträger. »Leiser Lärm« ist geprägt von Wortwitz, verspielten Arrangements und Ohrwurm-Melodien, die mal skurrile, mal subtile Geschichten erzählen. Tonträger veranstalten jedoch weitaus mehr als ein Konzert – es gibt fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufende Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen, in denen sie spontan und im schlagfertigen Wechsel die Welt, das Publikum und immer wieder auch sich selbst auf die Schippe nehmen. Einen besonderen Bezug zu Bielefeld haben Tonträger auch im Gepäck: Lennart Schilgen ist der Gewinner des Bielefelder Kabarettpreises 2015.

Bodo Wartke, Kollege und großer Fan, sagt über Tonträger: „Sie sind abgefahren, grandios, fantastisch. Die Jungs sprühen vor Energie, ihre Texte sind klug und gut gereimt und die Musik macht unglaublich viel Spaß“.

Johannes Wolff Gesang, Klavier, Gitarre
Lennart Schilgen Gesang, Klavier, Gitarre
Jonathan Richter Gesang, Bass
Daniel Bombei Gesang, Schlagzeug

Dienstag, 04.10.16
20.00 Uhr, Rudolf-Oetker-Halle

VVK (ermäßigt) 14,- € (10,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt) 17,- € (12,- €)
Bielefeld-Pass 1,- €

Tickets kaufen

tontraegerberlin.de

facebook.com/Tontraeger

lilly among clouds

Lilly alias lilly among clouds aus Würzburg setzt sich ans Klavier und schreibt große Pop-songs. Musik für den Klos im Hals, majestätisch, jedoch ohne Kitsch – genau das Richtige für stürmische Herbsttage. Lilly verzaubert mit ihrer elfengleichen, kraftvollen Stimme und singt mit großer Melancholie über langsam endende Fernbeziehungen, das starke Band der Blutsverwandtschaft oder den Drang des Menschen, nach dem Tod etwas Persönliches von sich zu hinterlassen. Darunter mischen sich elektronische Beats oder hallende E-Gitarrenflächen, die eine wohlige Tiefe erzeugen und gleichzeitig Lillys außergewöhnliche Stimme in goldenes Licht rücken. Ihre perfekte Balance zwischen leicht und schwer, Selbsterkenntnis und Selbstzweifel sorgt für garantierte Gänsehautmomente.

Beim diesjährigen »Heimspiel Knyphausen Festival« war lilly among clouds, neben Künstlern wie Sophie Hunger oder Get Well Soon, die gefeierte Heimspiel Hoffnung. Im September 2015 veröffentlichte sie ihre Debüt-EP mit fünf Songs, das erste Album wird voraussichtlich Anfang 2017 erscheinen. „Wenn lilly among clouds ihre ausdrucksstarke Alt-Stimme erhebt, wird es stimmungsvoll, dramatisch und geheimnisvoll“ (Westzeit).

Donnerstag, 03.11.16
20.00 Uhr, Tor 6 Theaterhaus

VVK (ermäßigt) 14,- € (10,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt) 17,- € (12,- €)
Bielefeld-Pass 1,- €

Tickets kaufen

lillyamongclouds.com

facebook.com/music.lilly

Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett

Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?

Leise erklingt das Piano. Bass und Schlagzeug mischen sich behutsam dazu. Verwundbar und wärmend setzt die Stimme ein, fragt »Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist«? Die Traurigkeit hält jedoch nicht lange an. Wenn Jasmin Tabatabai singt, glüht der Raum. Musikalisch zwischen verspieltem Jazz und Chanson, stimmlich zwischen rauchig und klar, fragil und forsch, fasziniert sie mit Melancholie, Anmut und lässigem Charme.

Ihren Durchbruch hatte die aus Teheran stammende Künstlerin im Jahr 1997 mit dem Musik-Road-Movie „Bandits“, in dem sie ihre Leidenschaft für Musik mit der für Schauspiel erfolgreich verbinden konnte. Für den von ihr komponierten Soundtrack zum Film erhielt sie im selben Jahr die Goldene Schallplatte.

Mit ihrem neuen Album »Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?« spannt sie einen musikalischen Bogen von den 30er Jahren bis in die Gegenwart. Sie begeistert sowohl mit Coverversionen von Kurt Weill, Georg Kreisler, Reinhard Mey, Kurt Tucholsky, Michel Sardou, als auch mit eigenen Kompositionen, vom französischen Chanson über englischen Rock und Filmmusik bis zum persischen Folksong.

Samstag, 07.01.17
20.00 Uhr, Rudolf-Oetker-Halle

VVK (ermäßigt) 25,- € (19,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt) 29,- € (23,- €)
Bielefeld-Pass 1,- €

Tickets kaufen

jasmin-tabatabai.com

facebook.com/jasmintabatabai.official

Jesper Munk

Claim

Wenn Jesper Munk seine Stimme erhebt, klingt es, als hätte er mindestens doppelt so lang gelebt, wie er jung ist und dabei eine Menge Whiskey und Zigaretten genossen. Er ist 23 Jahre alt, klingt aber wie ein gestandener Bluesrocker. Der Deutsch-Däne aus München ist ein Phänomen – unfassbar talentiert, schön und erfolgreich! Auf einer musikalischen Reise von Los Angeles über New York zurück nach München spielte Jesper Munk, zusammen mit den namenhaften Produzenten Jon Spencer, Mocky und Sepalot, sein zweites Album »Claim« ein, welches 2015 erschien. Der Sänger, Songwriter und Gitarrist erweitert hier sein Spektrum zwischen Rock, PostPunk, Glam, Folk und Soul, ohne seine Blues-Wurzeln zu verleugnen. Zusammengehalten wird das alles durch Jespers außergewöhnliche Stimme, die in den musikalischen Kosmos eines jungen Mannes entführt, der sein Herz in allen Höhen und Tiefen auf den Stimmbändern trägt. »Claim« ist ein Album der Gegensätze: laut, leise, rau, zart, tonnenschwer, federleicht und immer mitreißend.

Donnerstag, 09.02.17
20.00 Uhr, Forum

VVK (ermäßigt) 20,- € (15,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt) 24,- € (19,- €)
Bielefeld-Pass 1,- €

Tickets kaufen

jespermunk.de

facebook.com/jespermunkmusic

Torpus & The Art Directors

The Dawn Chorus

Sympathisch, wohlklingend, anders: Torpus & The Art Directors. Ihre Musik ist erfrischend neu und traditionell zugleich, sie verstehen es, melodiösen Folkpop auf eine ganz neue Art und Weise zu verpacken. Die drei Jungs Sönke, Ove und Melf stammen eigentlich aus Nordfriesland, haben sich jedoch erst in Hamburg kennengelernt und beschlossen zusammen Musik zu machen. Die Schwedin Jenny bringt mit ihrem Kontrabass zusätzlich skandinavisches Flair in das Bandgefüge ein. Für Sönke Torpus ist Hamburg die Inspirationsquelle zum Schreiben der Texte – er schätzt den Spannungsbogen zwischen Natur und Niemandsland auf der einen, dem urbanen Leben und den Stadtmenschen auf der anderen Seite. Losgelöst und frei klingt der Sound von Torpus & The Art Directors vor allem live, wenn sie ihre befreiende Furchtlosigkeit mitreißend heraussingen. Dieses Jahr waren sie der umjubelte ›Surprise Act‹ des Orange Blossom Special Festivals in Beverungen. Das aktuelle Album »The Dawn Chorus« ist entspannt melancholisch und gleichzeitig aufwühlend und mitreißend.

Sönke Torpus Gesang, Gitarre
Melf Petersen Gitarre, Gesang
Ove Thomsen Klavier, Gesang
Felix Roll Schlagzeug
Jenny Apelmo Bass, Gesang

Donnerstag, 17.02.17
20.00 Uhr, Falkendom

VVK (ermäßigt) 14,- € (10,- €)
zzgl. Gebühren
AK (ermäßigt) 17,- € (12,- €)
Bielefeld-Pass 1,- €

Tickets kaufen

torpus.de

facebook.com/torpusandtheartdirectors

Impressum Bielefelder Songnächte

Verantwortlich

Kulturamt Bielefeld

Programmkoordination

Newtone

Gestaltung und Realisation

ardventure – Agentur für visuelle Kommunikation

Bielefelder Songnächte werden präsentiert vom Kulturamt Bielefeld in Kooperation mit Newtone und mit freundlicher Unterstützung von BITel.